Dribbling im Basketball

Dribbling / Dribbeln (Basketball):Bewegungsbeschreibung & Video

Das Dribbeln gehört im Basketball neben Passen und Werfen zu den Grundfähigkeiten im Angriffsspiel. Ein*e Spieler*in sollte in der Lage sein sich gegen eine druckvolle Verteidigung im Spielfeld fortzubewegen und dabei den Blick auf gesamte Spielsituation haben. Wo sind die Mitspieler*innen, wie ist die Position zum Korb, nähert sich ein*e Verteidiger*in von hinten? 

Zu den Grundtechniken im Basketball haben wir übersichtliche Technikkarten gestaltet, die ganz einfach im Sportunterricht oder Verein genutzt werden können. Du erhältst die Karten als PDF-Datei (DIN A4). 

Dribblingtechnik

Ansicht von vorne:

Basketball - Dribbling (von vorne)

Ansicht von der Seite:

Basketball - Dribbling (von der Seite)
  • Knie leicht gebeugt
  • Gesäß leicht nach hinten ausgerichtet

  • Füße etwas weiter als schulterbreit

  • Körper geht leicht mit dem Ball

  • Ball weich und geschmeidig über die Fingerkuppen abrollen

Je kleiner die Dribbelhöhe des Basketballs zwischen Hand und Boden, desto schwieriger ist es für die Verteidigung den Ball zu stehlen!

Die Kunst beim Dribbeln ist es, auch unter Druck ruhig zu bleiben und die richtige Entscheidung zu treffen. Dafür sollte das Dribbeln regelmäßig trainiert werden, um sicher am Ball zu sein, Ballverluste zu minimieren und die Effektivität im Angriff zu steigern.

Video: Beschreibung & Zeitlupe des Dribblings

In diesem Video werden die Technikmerkmale des Dribblings nochmals verdeutlicht. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Regelverstößebeim Dribbling

  • Doppeldribbling:
    Dribbelt eine Person den Basketball und nimmt ihn in die Hand, dann endet das Dribbling. Jetzt darf sie nur noch einen Sternschritt (Regeln nach der Ballannahme) machen, den Ball zu einem Teammitglied passen oder auf den Korb werfen. Dribbelt sie den Ball wieder, ist das ein Regelverstoß.
  • Zweihändig Dribbeln:
    Das Dribbling erfolgt nur einhändig. Dribbeln mit zwei Händen ist ein Regelverstoß.
  • Ball führen:
    Eine Person, die den Ball dribbelt, muss immer ihre Hand über dem Ball haben. Sie darf die Hand nicht unter den Ball bringen.

Weitere Dribbel-Varianten

Kontrolliertes Dribbling

Das kontrollierte Dribbling wird im Positionsspiel häufig benötigt. Besonders Aufbauspieler*innen müssen den Ball für einen Angriff gegen eine (aggressive) Verteidigung vortragen. Hierbei ist eine tiefe Position der Beine und des Oberkörpers wichtig. Ist die Verteidigung sehr eng, wird der Körper zwischen Ball und Gegner gebracht und der Ball vom Körper entfernt gedribbelt. Der am Dribbling unbeteiligte Unterarm drückt den Gegner weg. 

Tempo-Dribbling

Bei freiem Durchbruch zum Korb, Balleroberung und schnellem Umschalten von Verteidigung in Angriff (Transition), ist das Dribbling im vollen Tempo und fast aufrechter Position die beste Technik. Das Dribbling ist hart, der Ball springt bis auf Brusthöhe hoch. Der Blick geht tendenziell auf den Ball, um die Ballkontrolle nicht zu verlieren. Die Hände können beim Dribbling gewechselt werden.

Reverse Dribbling

Gegen eine enge Verteidigung ist dieses Dribbling ein gutes Instrument, um sich zu befreien. Mit tiefen Körperschwerpunkt erfolgt beim Dribbling eine dynamische Körperdrehung mit Richtungs- und Handwechsel. Entscheidend ist, dass der Körper immer zwischen Ball und Gegenspieler gebracht wird, um den Ball besser abzuschirmen. Aus dem Reverse Dribbling kann immer eine explosive Penetration zum Korb erfolgen.

Crossover Dribbling

Fortgeschrittene Spieler sollten das Crossover Dribbling trainieren, um an der Verteidigung (Face-to-Face) vorbeizukommen. Mit der rechten Hand erfolgt das Dribbling auf die linke Hand. Der Oberkörper neigt dabei nach links, damit die Verteidigung den Schritt in die Richtung macht. Dann erfolgt unmittelbar ein blitzschnelles Dribbling zurück auf die rechte Hand (Crossover). Ist die Körpertäuschung gelungen und die Geschwindigkeit schnell genug, dann ist die rechte Seite für eine Penetration zum Korb frei.

Es gibt noch viele weitere Dribbel-Varianten. Durch die Kombination von verschiedenen Bewegungen ist es für die Verteidigung schwieriger sich gut auf das Dribbling einzustellen. Zum Tempowechsel gehören Finten mit abruptem Andribbeln und Abstoppen, Dribbeln durch die Beine, hinter dem Rücken, Drehungen um die Köperachse, Richtungswechsel und Ballabschirmen. 

Literatur & Links:

Bauer, C., Sigl, G. Keim, s. Kratzert, U. & Iberl, P. (2003). Basketball aktuell. Hrsg. Bayrische Landstelle für den Schulsport. Online unter: https://www.laspo.de/images/basketball_aktuell.pdf. Stand: 13.1.2021.

Kritikos, T. & Meyer, J. (2002). Basketball. Der exzellente Wurf. Online unter: http://basketball-visuell.de/der_exzellente_wurf_endfassung.pdf. Stand: 13.1.2021. 

Landessportbund NRW (o.J.). Die wichtigsten Wurftechniken des Basketballsports. Online unter: https://www.vibss.de/fileadmin/Medienablage/Sportpraxis/PH_Basketball/PH_Basketball_-_Die_Wurftechniken.pdf. Stand: 13.1.2021. 

Fachliche Beratung durch:
Holger Geschwindner
Mehr über seinen Werdegang als Basketballprofi und Coach könnt ihr auf Wikipedia nachlesen.